0

Dein Warenkorb ist leer

Bio-Shop
  • Auswirkung von Ballaststoffen auf Verstopfung

    Auswirkung von Ballaststoffen auf Verstopfung

    Verstopfung bei Kindern

    Leere Windel und dicke Tränen? Babys und Kinder mit Bauchschmerzen fühlen sich nicht wohl! Die gute Nachricht: Du kannst dein Kind bei Verstopfungen unterstützen und ihm dabei helfen, sich wieder wohlzufühlen. Wir lösen auf, woher das Bauchweh kommen kann und was du tun kannst, um die Verdauung deines Babys zu fördern.

     

    Symptome von Verstopfung bei Kindern

    Wenn dein Kind selten Stuhlgang hat, kann das ein Zeichen von Verstopfung sein. Doch nur weil du nicht jeden Tag mehrmals die Windeln wechseln musst, ist das zwangsläufig ein schlechtes Zeichen. Manche Säuglinge entleeren ihren Darm mehrmals pro Tag, andere jedoch nur alle paar Tage.

    Konkrete Symptome können sein:

    • Harter Stuhlgang, bei dem sich das Baby sehr anstrengen muss
    • Schmerzen beim Stuhlgang
    • Bauchschmerzen, Blähungen oder Blähbauch
    • Unvollständige Entleerung des Darms: Häufiger, aber mengenmäßig wenig Stuhlgang
    • Dein Baby fühlt sich sichtlich unwohl, ist gereizt oder weint sehr viel

     

    Wenn du besorgt bist und diese Symptome über einen längeren Zeitraum anhalten, ist es ratsam, mit einem Kinderarzt oder einer Kinderärztin zu sprechen, um eine chronische Verstopfung auszuschließen.

     

    Ballaststoffe bei Verstopfung

    Leiden Babys und Kinder an Verstopfung, ist dies häufig ernährungsbedingt. Bei akuter Verstopfung sollte auf "stopfende" Lebensmittel wie z.B. Bananen verzichtet werden und stattdessen eine ballaststoffreiche Ernährung bevorzugt werden. Ballaststoffe können dazu beitragen, den Magen-Darm-Trakt der Kleinsten wieder in Schwung zu bekommen.

    Ballaststoffe sind der unverdauliche Teil in pflanzlichen Lebensmitteln und auch bekannt als Nahrungsfasern. Das heißt, sie werden nicht im Dünndarm zersetzt, sondern kommen unverändert im Dickdarm an. Die quellenden Pflanzenfasern binden dort Wasser, wodurch der Stuhlgang erleichtert wird und die Verstopfung gelöst werden kann.

     

    Ballaststoffreiche Lebensmittel

    In einer ballaststoffreichen Ernährung dürfen folgende Lebensmittel nicht fehlen:

     

    Bitte beachte: Je nach Alter deines Kindes, können bestimmte Lebensmittel (noch) nicht gegeben werden. Ganze Nüsse sind eine Erstickungsgefahr für Babys, aber für ältere Kids eine besonders ballaststoffreiche Snack-Möglichkeit.

     

    Trinken bei Verstopfung

    Um die Verdauung deines Babys oder Kindes in Schwung zu halten, ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unverzichtbar. Biete daher immer genug Wasser oder alternativ ungesüßte Kräutertees an. Viel trinken hilft dabei, die Ballaststoffe im Darm zu transportieren und kann bei Verstopfung den Magen-Darm-Trakt wieder in Bewegung bringen.

    Unser Tipp: Gewöhne dein Kind daran, immer eine Wasserflasche dabeizuhaben – sei es beim Ausflug, in der Sporttasche oder dem Kita-Rucksack. Zeige ihm, wie und wo es die Flasche vielleicht sogar selbstständig am Waschbecken oder Trinkbrunnen auffüllen kann. So wird das Trinken zur Selbstverständlichkeit und macht gleichzeitig Spaß!

     

    Weitere Tipps bei Verstopfung:

    • Ausreichend Bewegung und Babygymnastik: Bewege die Beinchen deines Babys, als würde es Fahrrad fahren. Das macht Spaß und bringt die Verdauung in Schwung!
    • Babymassage: Eine wohltuende Bauchmassage kann helfen, am besten gehst du kreisförmig im Uhrzeigersinn vor.
    • Warmes Bad: Durch die Wärme entkrampft sich die Bauchregion und dein Baby ist wieder entspannter.
    • Toilettentraining: Kinder nehmen sich häufig nicht genug Zeit, um auf die Toilette zu gehen. Wenn dein Kind bereits älter ist, kann ein gezieltes Training dabei helfen, dass der Gang zur Toilette nicht als unangenehm, sondern “befreiend” wahrgenommen wird.

      Pumpkin Organics Snacks: Natürliche Ballaststoffquellen

      Bei Pumpkin Organics schätzen wir die Kraft von Ballaststoffen sehr und sind der Meinung, dass sie in einer ausgewogenen Ernährung nie fehlen sollten. Daher haben wir uns bei der Entwicklung unserer Bio Snacks bewusst für den Einsatz von sättigenden Getreidesorten, Hülsenfrüchten und einer Vielzahl von Gemüsesorten entschieden. Dadurch sind viele unserer Snacks eine natürliche Ballaststoffquelle. Ideal für Eltern, die viel unterwegs sind und immer einen Snack mit Ballaststoffen griffbereit haben möchten.

      Hast du unsere Bio Haferriegel schon entdeckt? Sie enthalten bis zu 48% Hafer und somit bieten sie im Vergleich zu anderen Riegeln auf dem deutschen Markt doppelt so viele Ballaststoffe.*

      Durch ihren hohen Anteil an Linsen, Erbsen & Co. Sind auch unsere Bio Linsen Puffs, Bio Erbsen Puffs und Bio Gemüse Traktorräder eine natürliche Ballaststoffquelle.*

      *Wir haben 84 Riegel im deutschen Markt (gefunden auf dm.de, rossmann.de, rewe.de, müller.de, windeln.de, aletebewusst.de, frechefreunde.de, fruchtbarewelt.de, hipp.de, mogli.de, yamo.bio und alnatura.de) im Zeitraum 11.01.-24.01.2023 mit unserem aktuellen Portfolio verglichen.

      Wir haben 88 Snacks im deutschen Markt (gefunden auf dm.de, rossmann.de, rewe.de, müller.de und windeln.de) im Zeitraum von 11.01.-27.02.2023 mit unserem aktuellen Portfolio verglichen. Kekse, Trockenobst und Reiswaffeln wurden exkludiert.

       

      Haftungsausschluss:

      Der Zweck dieses Artikels besteht lediglich darin, zu informieren und zu inspirieren, nicht aber, medizinische oder ernährungswissenschaftliche Ratschläge zu erteilen. Für den Fall, dass du Bedenken oder Fragen hast, empfiehlt Pumpkin Organics, eine:n medizinische:n Ansprechpartner:in aufzusuchen und sich beraten zu lassen.

       

      Quellenangaben:

      https://kidshealth.org/en/parents/fiber.html  

      https://www.childrenshospital.org/sites/default/files/media_migration/c0e77168-ea9a-4d5f-8838-0523bc31bf4e.pdf

      https://www.parents.com/recipes/scoop-on-food/11-foods-that-fight-constipation-in-kids/

      https://sunfiber.com/fiber-for-kids/

      https://www.dge.de/gesunde-ernaehrung/faq/ausgewaehlte-fragen-und-antworten-zu-ballaststoffen/#c3557

      https://www.aok.de/pk/magazin/ernaehrung/gesunde-ernaehrung/einfach-erklaert-was-sind-ballaststoffe/

       

      Wir lieben unsere orangenen Bio Gemüse-Getreide-Quetschies

      Wir lieben unsere orangenen Bio Gemüse-Getreide-Quetschies

      Ganz egal, wie du sie nennst: Quetschis, Quetschbeutel, Quetchis, Quetschies, Gemüsequetschies oder Quetschies mit Gemüse – das sind alles Namen für die leckeren Snacks, die du so am Markt finden kannst und die dein Kind vermutlich genauso sehr liebt, wie wir. Bei Pumpkin Organics heißen die Quetschbeutel einfach immer “Bio Gemüse-Quetschies”. Warum das so ist? Na, das ist ganz einfach! Wir definieren den Markt neu und uns zeichnet eine ganz besondere Eigenschaft aus – wir sind nämlich “Die mit dem Gemüse”!

      Zahnen beim Baby – das erste Zähnchen

      Zahnen beim Baby – das erste Zähnchen

      Die ersten Zähnchen sind ein großer – zugegeben schmerzhafter – Meilenstein in der Entwicklung deines Babys. Wenn Babys Zahnen, kann das für Kind und Eltern eine herausfordernde Zeit sein. Doch sobald die Zähne durchgebrochen sind, lässt das strahlende Lächeln deines Babys all die Anstrengungen vergessen!

      Doch wann bekommen Babys die ersten Zähne, wie läuft das Zahnen ab und wie kannst du dein Kind in der Zahnungsphase unterstützen? Wir haben eine praktische Übersicht sowie einige Infos und Tipps für euch vorbereitet.

      Auswirkung von Ballaststoffen auf Verstopfung

      Auswirkung von Ballaststoffen auf Verstopfung

      Leere Windel und dicke Tränen? Babys und Kinder mit Bauchschmerzen fühlen sich nicht wohl! Die gute Nachricht: Du kannst dein Kind bei Verstopfungen unterstützen und ihm dabei helfen, sich wieder wohlzufühlen. Wir lösen auf, woher das Bauchweh kommen kann und was du tun kannst, um die Verdauung deines Babys zu fördern.