icon
Envelope SVG Newsletter
Lebensmittelallergien bei Kindern - Tipps & Tricks zur Prävention

Lebensmittelallergien bei Kindern - Tipps & Tricks zur Prävention

Heute nimmt euch unsere Markenbotschafterin und Expertin Dr. med. Celine Schlager @dr.med.celine mit in die Welt der Medizin. Als erfahrene Kinderärztin und Mutter teilt sie ihre Expertise zur Entstehung und Prävention von Lebensmittelallergien bei Kindern.

Celine erklärt, dass die Neigung zu allergischen Reaktionen oft in der Familie liegen, Eltern aber einiges zur Vorbeugung von Lebensmittelallergien tun können. Wir sind gespannt! 💡

 

Was passiert bei einer Allergie?

Allergien haben in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Auch im Kindesalter gehören sie inzwischen zu den häufigsten chronischen Erkrankungen. Im Endeffekt ist eine Allergie eine Überreaktion des Immunsystems. Eigentlich schützt das Immunsystem den Körper vor eindringenden Krankheitserregern. Es werden Abwehrstoffe gebildet, die eindringende Erreger vernichten. Bei einer allergischen Reaktion bildet der Körper diese Abwehrstoffe gegen Stoffe aus der Umwelt, die für den menschlichen Organismus eigentlich gar nicht gefährlich sind. Allergische Reaktionen zeigen sich am häufigsten auf der Haut, an den Schleimhäuten der Augen und der Atemwege und im Magen-Darm-Trakt.

 

Lebensmittelallergien bei Kindern 

Bei Lebensmittelallergien im Kindesalter sind in bis zu 90% der Fälle Grundnahrungsmittel die Auslöser. Meist reagieren die Kinder nur auf ein bis zwei Lebensmittel. Die häufigsten Auslöser sind Kuhmilch, Hühnerei, Fisch, Soja, Weizen, Erdnüsse oder Nüsse. Natürlich auch daraus hergestellte Produkte. Manche Lebensmittelallergien verschwinden, andere bleiben ein Leben lang bestehen.

 

Anzeichen für eine Lebensmittelallergie

Die Anzeichen hierfür können sehr vielfältig sein. Klassische Symptome für eine Lebensmittelallergie bei Kindern sind unter anderem Juckreiz, Ausschläge, Schwellungen und Brennen sowohl auf der Haut, in den Atemwegen als auch im Mund. Aber auch Husten und Magen-Darm-Probleme wie z.B. Erbrechen und Bauchschmerzen können Anzeichen sein.

Bei Säuglingen können auch Verzögerungen des Wachstums, frühzeitige Sättigung, häufiges Wegdrehen des Kopfes und ausgeprägtes Schreien beim Füttern Hinweise für eine Lebensmittelallergie sein.

Die schwerste allergische Reaktion ist der sogenannte anaphylaktische Schock, bei dem es zu einem lebensbedrohlichem Kreislaufzusammenbruch kommt. 

 

Drei Tipps zur Allergieprävention

1. Beginne bereits in der Schwangerschaft mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung und führe diese in der Stillzeit weiter. Das bedeutet: Viel Obst und Gemüse sowie eiweiß- und ballaststoffreiche Lebensmittel.


2. Achte auf eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren, sowohl in der Schwangerschaft, Stillzeit als auch Säuglingszeit. Studien zeigen, dass eine niedrige Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren sowohl bei Schwangeren, Stillenden als auch Säuglingen mit einem höheren Risiko für allergische Erkrankungen beim Kind einhergeht. Mehr Infos dazu findest du auch in meiner Nährstoff Checkliste.


3. Biete deinem Kind eine große Vielfalt an Lebensmitteln im ersten Lebensjahr an. Dies hat einen Schutzeffekt für die Entwicklung von Allergien. Also biete ruhig Fisch, Joghurt und buntes Gemüse an, auch durcherhitztes Hühnerei sowie Erdnussprodukte (keine ganzen Erdnüsse, aber z.B. Erdnussmus).

 

Buch "Kindergesundheit heute" von Dr. med. Celine Schlager

 

 

 

 

 

Diese und weitere Themen findet ihr auch auf Celines Instagram Account @dr.med.celine, in ihren Kursen und ihrem neuen Buch "Kindergesundheit heute Schluss mit überholtem Halbwissen".

 


 

 

 

 

 

 

Zutatenvielfalt in Pumpkin Organics Baby- und Kindersnacks

Wie wir bereits von Celine erfahren haben ist es ratsam, den Kindern im ersten Lebensjahr eine bunte Palette verschiedener Gerichte anzubieten. Vielfalt auf dem Teller fördert nicht nur die Gewöhnung an Geschmacksrichtungen, Gewürze und Texturen, sondern kann auch dabei helfen, Lebensmittelallergien durch die schrittweise Einführung von Allergenen zu verhindern. 💡 Genau diese Vielfalt findet ihr bei uns! Wir möchten den Kleinen von Anfang an eine große Auswahl an Zutaten bieten, insbesondere eine bunte Vielfalt an Gemüse!

Wusstet ihr, dass in 67% der anderen Quetschies am Markt nur Apfel, Birne und Banane steckt?

Nicht so bei uns! Entdeckt bei uns eine Welt jenseits von Mais, Apfel, Birne und Banane! Wir bieten eine große Vielfalt an Gemüse, Obst, hochwertigen Hülsenfrüchten und verschiedenen Getreidesorten. Von Brokkoli und Erbsen bis hin zu Rote Beete, Spinat, Süßkartoffeln und Mango – wir haben alles, was Kinder für abwechslungsreiche Snacks brauchen! 🥦


Unsere Snacks machen es einfach, neue Geschmäcker & Zutaten kennenzulernen

  • Wir verwenden verschiedene ausgewählte Kräuter: In unseren Pasta Saucen und Linsen Puffs findet ihr z.B. Petersilie, Oregano, Schnittlauch & Co.
  • Zugabe von Raps- oder Olivenöl: Einzigartig bei unseren Bio Gemüse-Quetschies ist, dass sie einen Schuss hochwertiges Öl enthalten. Diese Öle enthalten Omega-3-Fettsäuren, die die Nährstoffaufnahme unterstützen können.
  • Wir verpacken für euch die bunte Vielfalt des Gemüse- und Obstgartens in praktischen Snacks in Form von Gemüse-Quetschies, Haferriegeln und mehr.
  • Knusprige Vielfalt: Anstatt auf Weizen setzen wir auf unterschiedliches hochwertiges Getreide und sättigende Hülsenfrüchte wie Linsen, Hafer, Kichererbsen oder Quinoa

 

Das sagt Celine zu unseren Snacks

  

Was tun, wenn mein Kind bereits eine Lebensmittelallergie hat?

Die Stärke einer allergischen Reaktion variiert von "unangenehm" bis "lebensbedrohlich". Nehmt es auf jeden Fall ernst und arbeitet eng mit Kinderärzt:innen zusammen, um Klarheit und Sicherheit bei diesem Thema zu erhalten. Dr. med. Celine Schlager bietet auch einen Erste Hilfe Kurs an und zeigt auf, wie man bei einer allergischen Reaktion und der höchsten Form des allergischen Schocks richtig reagiert. Wann die Beschwerden auftreten, ist übrigens sehr unterschiedlich bei einer Lebensmittelallergie und kann von wenigen Minuten über Stunden sein. 

Wenn ein Kind eine Lebensmittelallergie hat, gehört das Lesen von Zutatenlabels notgedrungen ab sofort zum Einkauf dazu. Die 14 Hauptallergene der Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) müssen auf Labels gekennzeichnet sein. Wir bei Pumpkin Organics haben viele Bio Baby- und Kindersnacks in unserem Sortiment, wie z.B. unsere Bio Kichererbsen Sterne⭐, die allergenfrei sind.

Was bedeutet allergenfrei?

"Allergenfrei" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass wir freiwillig auf die 14 Hauptallergene der Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) verzichten. Darunter befinden sich z.B. Gluten, Milch, Schalenfrüchte, Erdnüsse, Sesam und Soja. Entsprechend ist dieses Produkt frei von ihnen. Die zum Teil enthaltenen Haferflocken stammen aus einer zertifiziert glutenfreien (<20mg/kg) Herstellung.

 

Kunterbunte Rezeptideen auf unserem Blog

Euch fällt Meal Planning schwer und ihr habe keine Idee, was ihr heute kochen sollt? Schaut doch gerne auf unserem Rezeptblog vorbei, lasst euch inspirieren und holt euch den ein oder anderen Tipp ab! 🤩🍽️


Haftungsausschluss  

Der Zweck dieses Blogartikels besteht darin, zu informieren und zu inspirieren, nicht aber, um medizinische oder ernährungswissenschaftliche Ratschläge zu erteilen. Für den Fall, dass du Bedenken oder Fragen hast, empfiehlt Pumpkin Organics, eine:n medizinischen Ansprechpartner:in aufzusuchen und sich beraten zu lassen.
Bei Aspekten zum Thema Lebensmittelallergien und Prävention handelt es sich um Impulse von Dr. med. Celine Schlager. Dieser Beitrag ersetzt keine ärztlichen Behandlungen, er dient lediglich der Information.
Lebensmittelallergien bei Kindern - Tipps & Tricks zur Prävention

Lebensmittelallergien bei Kindern - Tipps & Tricks zur Prävention

Unsere Markenbotschafterin und Expertin Dr. med. Celine Schlager nimmt euch mit in die Welt der Medizin. Als erfahrene Kinderärztin und Mutter teilt sie ihre Expertise zur Entstehung und Prävention von Lebensmittelallergien bei Kindern. Die Neigung zu allergischen Reaktionen liegen oft in der Familie, Eltern aber einiges zur Prävention von Lebensmittelallergien tun und mit der richtigen Ernährung vorbeugen. 

Vollständigen Artikel anzeigen
Die Auswirkungen von Zucker auf die Zahngesundheit von Kindern

Die Auswirkungen von Zucker auf die Zahngesundheit von Kindern

Entdeckt mit Anni von @annisbuntewelt Expertentipps zur Zahngesundheit bei Kindern! Als Bioanalytikerin und Biologin gibt sie Einblicke in zahnfreundliche Ernährung und beleuchtet die Auswirkungen von Zucker. Ein Muss für alle Eltern, die sich um die Gesundheit ihrer Kinder kümmern!

Vollständigen Artikel anzeigen
Unsere Herzensmarke small foot - Die Liebe zum Holz

Unsere Herzensmarke small foot - Die Liebe zum Holz

Die Marke small foot besteht seit über 20 Jahren und ist Kern eines inhabergeführten Familienunternehmens aus Norddeutschland. Sie steht für einzigartiges Holzspielzeug mit einem hohen Spielwert, modernem Design und erschwinglichen Preisen. small foot-Holzspielzeuge erfüllen das kindliche Grundbedürfnis nach fröhlichem, grenzenlosem Spielen. Mit ihrem modernen Design und vielfältigen, einfachen Spiel-Einstiegen bieten sie Freiraum für eigene Ideenwelten und helfen, Fantasie und Kreativität zu entwickeln.
Vollständigen Artikel anzeigen