icon

Bio Gemüse-Quetschies

Bio-Quetschies mit extra viel Gemüse 

Häufig gestellte Fragen

Anders als viele andere Quetschies, enthalten unsere Produkte weniger Obst und dafür umso mehr Gemüse. Dadurch ist in unseren Quetschbeuteln auch wesentlich weniger natürlicher Zucker enthalten und es handelt sich nicht um reines Fruchpüree: Verglichen zum Durchschnitt der 177 Quetschies auf dem deutschen Markt ist in unseren Bio-Quetschbeuteln 40% weniger Fruchtzucker enthalten und natürlich kein Zuckerzusatz.

Quetschies wird oft ein hoher Fruchtzuckeranteil nachgesagt und sie enthalten teilweise Zusätze, Konzentrate oder Säfte. Durch die dünne Textur trinken sie Babys außerdem oft schnell. 

Unsere Quetschbeutel sind anders: Anstatt auf reines Fruchtpüree zu setzen, verwenden wir bis zu 70% Gemüse und haben dadurch einen deutlich geringeren Fruchtzuckeranteil. 

Wir verzichten zudem auf Zusätze oder Konzentrate sowie Ascorbinsäure, die die Zähne angreifen kann. Besonders ist auch die dickere Textur unserer Gemüse Quetschies, die dein Baby anregt zu kauen und nicht zu trinken. Dabei hilft auch unser praktischer Löffelaufsatz, den du zum Füttern deines Babys verwenden kannst.  

Außerdem ist in unseren Quetschies mit dem orangen Deckel auch wertvolles Bio-Getreide wie Hafer oder Reis enthalten.  

Oftmals heißt es, dass man seinen Kindern nicht zu viele Quetschies geben sollte, da diese aufgrund des hohen Fruchtgehalts zu viel Fruchtzucker  beinhalten und damit schlecht für die Zähne sind.  

Anders als viele andere Quetschbeutel bestehen unsere aber nicht nur aus Obst, sondern zu einem Großteil aus Gemüse, sodass unsere Produkte auch wesentlich weniger Fruchtzucker enthalten und einen niedrigeren pH-Wert vorweisen. Zusätzlich dazu kommen unsere Bio Quetschies auch ohne Zuckerzusatz aus und bieten eine dickere Konsistenz. Das führt dazu, dass beim Verzehr mehr gekaut wird, was wiederum zu einer verbesserten Speichelproduktion führt.

Unsere Snacks, aber vor allem unsere Quetschies bestehen zu großem Anteil aus verschiedenen Gemüsesorten. Machen wir unsere kleinen Feinschmecker:innen früh mit Snacks vertraut, die einen hohen Obstanteil vorweisen, gewöhnen sie sich schnell an den süßen Geschmack des Fruchtzuckers. Dadurch können sie eine Aversion gegen bittere Lebensmittel und weniger süßes Gemüse bekommen.

Wie die Theorie der ersten 1000 Tage besagt, können wir in den ersten 1000 Tagen unseres Lebens bereits die Grundlage für eine gesunde Ernährung erlernen. Genau aus diesem Grund ist es uns besonders wichtig, während dieser Zeit auf eine Ernährung mit viel Gemüse und weniger süßem Obst zu achten.                      

*Aktion gültig vom 05.12.2022-11.12.2022. Die günstigste Quetschie-Box ist gratis. Nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen. Nicht anwendbar auf Abos.