0

Dein Warenkorb ist leer

Bio-Shop
  • Selbständig Essen

    Selbständig Essen

    Wichtig ist zu verstehen, dass Kinder selbst essen wollen!  Bei einigen geschieht dies sehr früh, bei anderen später, aber Kinder wollen lernen, wie sie sich selbst ernähren können.    

    Es gibt keinen richtigen Zeitplan, aber es gibt ein paar einfache Tipps und Tricks, die meiner Erfahrung nach sehr gut funktionieren, um selbstständiges Essen zu fördern. 

      1. Bezieht die Kinder in die Zubereitung des Essens mit ein.  Wir lieben es, zusammen auf den Markt zu gehen, und selbst als Olivia noch viel zu klein war, um sich darauf einzulassen, ließ ich sie die Produkte in die Hand nehmen, nach Farben auswählen und ermutigte sie, zu riechen und zu schmecken.  Ein wichtiger Schritt dabei ist es, ihr die Angst vor einem neuen Geschmack zu nehmen.  Zu Hause wäscht sie das Obst und Gemüse.  Jetzt, wo sie 3 Jahre alt ist, weiß sie, was zu tun ist, aber am Anfang habe ich sie mit Gemüse und einer weichen Bürste in die Spüle gesetzt und ihr bei den Bewegungen geholfen.  Sie sah natürlich nur Spielzeug, aber da Kinder gerne alles in den Mund nehmen, führte das zu einigen Geschmackserlebnissen.
      2. Habt die richtigen Utensilien in der richtigen Größe zur Hand wie Teller oder Tischsets.  Ich habe ein supersüßes Tischset vonSigikid mit vielen Tieren, die Olivia gerne benennt, ihre Geräusche nachmacht, sie sucht etc. Wir erfinden buchstäblich Geschichten und sprechen darüber, was jedes Tier gerne isst usw. Es ist außerdem aus Silikon, also superleicht zu reinigen!  Ich habe auch farblich passende Sets mit Tellern, Tassen und Besteck, und Olivia sucht sich die Farbe aus, die sie heute haben möchte.  Die meisten sind aus Plastik oder Silikon, und alle haben etwas Verspieltes drauf! 
      3. Und jetzt noch ein Tipp für uns, der einer der wichtigsten, grundlegenden Aspekte des Lernens ist - Kinder kopieren uns zu 100%!  Sei also ein Vorbild, setzt euch gemeinsam an den Tisch, legt das Handy weg, entwickelt eine einfache Routine und beschäftigt euch mit den Kindern. 
    Picky Eating - und jetzt?

    Picky Eating - und jetzt?

    "Das möchte ich nicht essen", "Pfui, ich mag keinen Brokkoli" oder "Das schmeckt mir nicht"... Viele Eltern kennen das: Das Kind möchte einfach kein Gemüse essen und ist sehr wählerisch. Das ist nicht unüblich in der Autonomiephase der Kleinen und in vielen Fällen eine - zugegeben sehr anstrengende - Phase. Zieht sich die Phase über einen längeren Zeitraum, spricht man vom Picky Eater-Syndrom. Meistens legt sich diese Phase früher oder später wieder, es kann jedoch immer wieder Zeiträume geben, in denen dein Kind bestimmte Lebensmittel generell ablehnt.
    Wieso wir Kindern vorlesen sollten

    Wieso wir Kindern vorlesen sollten

    Unsere Herzen schlagen höher, wenn es um das Vorlesen und Erzählen von Geschichten geht. Es gibt kaum etwas Schöneres, als dass Eltern ihren Kindern einfach vorlesen und mit ihnen in die magische Welt der Bücher eintauchen, sich verzaubern lassen und Fantasiewelten erkunden. Und die Kinder lieben es! Egal, ob es Gute Nacht Geschichten sind, eine kleine Märchenstunde am Nachmittag oder eine Kurzgeschichte zwischendurch. Vorlesen verbindet, inspiriert und lässt gemeinsam träumen ...

    Wir lieben unsere orangenen Bio Gemüse-Getreide-Quetschies

    Wir lieben unsere orangenen Bio Gemüse-Getreide-Quetschies

    Ganz egal, wie du sie nennst: Quetschis, Quetschbeutel, Quetchis, Quetschies, Gemüsequetschies oder Quetschies mit Gemüse – das sind alles Namen für die leckeren Snacks, die du so am Markt finden kannst und die dein Kind vermutlich genauso sehr liebt, wie wir. Bei Pumpkin Organics heißen die Quetschbeutel einfach immer “Bio Gemüse-Quetschies”. Warum das so ist? Na, das ist ganz einfach! Wir definieren den Markt neu und uns zeichnet eine ganz besondere Eigenschaft aus – wir sind nämlich “Die mit dem Gemüse”!