icon
Die wichtigste Zeit: Wie sie Babys und Kleinkinder in den ersten 1000 Tagen am besten ernähren

Die wichtigste Zeit: Wie sie Babys und Kleinkinder in den ersten 1000 Tagen am besten ernähren

Die gute Nachricht: Bei der Ernährung von Babys und Kleinkindern kann man vieles einfach richtig machen. Das sind die zehn besten wissenschaftlich anerkannten Praktiken zur Minimierung von Fettleibigkeit bei kleinen Kindern.

Tägliche Abwechslung, Vielfalt in einer Mahlzeit und wiederholter Kontakt mit dem Essen, bis zu acht Mal, sind effiziente Strategien, um die Akzeptanz von zunächst nicht akzeptierten Lebensmitteln zu erhöhen.

Gar nicht mal so leicht, einem Kind Gemüse schmackhaft zu machen. Umfangreiche Forschungen zum Ernährungsverhalten in den ersten 1000 Lebenstagen unterstreichen die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung für die Etablierung gesunder Essgewohnheiten bei Kindern. Der folgende Artikel vom MDPI, einer akademischen Gemeinschaft mit Sitz in Basel, Schweiz, stellt 10 elterliche Verhaltensweisen zusammen, die die Gesundheit und das Wachstum eines Babys stark beeinflussen und die Wahrscheinlichkeit von Fettleibigkeit bei Kindern minimieren können. Interessant ist die Betonung darauf, im Alter von 6 Monaten mit der Beikost zu beginnen und Kinder einer Vielzahl von Gemüse und Früchten auszusetzen. Es wird empfohlen, neue Lebensmittel wiederholt anzubieten, um die Akzeptanz von beispielsweise bitter schmeckendem Gemüse, welche Kinder anfänglich ablehnen, zu erhöhen.

Kinder sollten möglichst früh Gemüse oder Obst essen

“Eltern versuchen ihr bestmögliches, ihren Kindern eine gesunde Ernährung zu gewährleisten. Was ein Kind in den ersten 1000 Tagen bzw. 2 Jahren isst, hat eine lebenslange Auswirkung auf die Gesundheit. Es ist jedoch eine kollektive Verantwortung der Umwelt und der Gemeinschaft, den Kleinen dabei zu helfen, gesunde Essgewohnheiten zu entwickeln. Von zu Hause gekochtem Essen, über kommerzielle Snacks für unterwegs, bis hin zu Mahlzeiten, die in Kitas angeboten werden, ist es essentiell, dass Kindern immer wieder eine bunte Vielfalt an Lebensmitteln zur Verfügung gestellt wird, damit sich ihr Geschmack voll entwickeln kann. Wiederholter Kontakt mit z.B. Brokkoli in Form von Püree, als Fingerfood oder in Kitas als Snack wird Ihrem Baby dabei helfen, sich damit anzufreunden.” - Jaclyn

Die ersten 1000 Tage des Babys beginnen schon in der Schwangerschaft. Sie sind ein  einzigartiges Zeitfenster, Übergewicht vorzubeugen. In Anbetracht der aktuellen Literatur ist das Ziel dieses Artikels, einen Vorschlag von 10 bewährten Verfahren zur Minimierung von Fettleibigkeit in den ersten 1000 Tagen zu diskutieren, die sich aus der veröffentlichten Wissenschaft ergeben.

  1. Das Verhalten beider Elternteile ist wichtig.Eine ausgewogene Ernährung mit angemessener Fett- und Proteinzufuhr und der Bevorzugung von Obst und Gemüse wird für beide während der Empfängniszeit und der Schwangerschaft empfohlen.
  2. Während der Schwangerschaft, bei der Geburt und im frühen Leben sind Messungen der Körperzusammensetzung entscheidend, um das Wachstum des Babys zu überwachen.
  3. Stillen wird zu Beginn des Lebens bis zum sechsten Lebensmonat empfohlen.
  4. Vier bis sechs Monate ist das optimale Alter für die Einführung der Beikost. Bis zum Alter von einem Jahr ist Muttermilch oder Folgemilch die wichtigste Nahrungsquelle. Kuhmilch sollte bis zum Alter von einem Jahr vermieden werden.
  5. Die Einführung von Obst und Gemüse sollte früh beginnen. Tägliche Abwechslung, Vielfalt innerhalb einer Mahlzeit und wiederholter Kontakt mit dem Essen (bis 8-mal), sind effiziente Strategien, um die Akzeptanz von zunächst nicht gut angenommenen Lebensmitteln zu erhöhen. Es besteht keine Notwendigkeit Zucker, Salz oder zuckerhaltige Flüssigkeiten zur Nahrung hinzuzufügen.
  6. Respektieren Sie den Appetit des Kindes und vermeiden Sie erzwungene Fütterungspraktiken: „erst wenn du aufgegessen hast, darfst du…“. Passen Sie die Portionen an und verwenden Sie Lebensmittel nicht als Belohnung für gutes Benehmen.
  7. Begrenzen Sie die Aufnahme von tierischem Protein in jungen Jahren, um das Risiko eines frühen Rückfalls der Adipositas zu verringern. Growing-up milk for children between one and three years of age should be preferred to cow’s milk, in order to limit intake and meet essential fatty acid and iron needs.  
  8. Eltern sollten die Zufuhr von ausreichend Fett mit essentiellen Fettsäuren fördern.
  9. Eltern sollten beim Essen Vorbilder sein und Fernseher und andere Bildschirme während der Mahlzeiten ausschalten.
  10. Förderung der körperlichen Aktivität und eine ausreichende Schlafdauer sollten als Prävention von Übergewicht und Adipositas angewendet werden. Tatsächlich kann eine kurze Schlafdauer mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von Adipositas verbunden sein. Basierend auf Literaturrecherchen und angesichts der in diesem Manuskript beschriebenen Vorschläge sind abgestimmte Bemühungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit erforderlich, um die gesunden Ziele für Ernährung zu erreichen und die Adipositasepidemie bei Kindern zu bekämpfen.

Wir bei Pumpkin Organics wissen, dass du dich um die Ernährung ihrer Kinder genauso sorgst wie wir. Deswegen sind wir immerzu bemüht, unsere Produkte auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zu basieren und weiterzuentwickeln.

Lebensmittelallergien bei Kindern - Tipps & Tricks zur Prävention

Lebensmittelallergien bei Kindern - Tipps & Tricks zur Prävention

Unsere Markenbotschafterin und Expertin Dr. med. Celine Schlager nimmt euch mit in die Welt der Medizin. Als erfahrene Ärztin und Mutter teilt sie ihre Expertise zur Entstehung und Prävention von Lebensmittelallergien bei Kindern. Die Neigung zu allergischen Reaktionen liegen oft in der Familie, Eltern aber einiges zur Prävention von Lebensmittelallergien tun und mit der richtigen Ernährung vorbeugen. 

Vollständigen Artikel anzeigen
Die Auswirkungen von Zucker auf die Zahngesundheit von Kindern

Die Auswirkungen von Zucker auf die Zahngesundheit von Kindern

Entdeckt mit Anni von @annisbuntewelt Expertentipps zur Zahngesundheit bei Kindern! Als Bioanalytikerin und Biologin gibt sie Einblicke in zahnfreundliche Ernährung und beleuchtet die Auswirkungen von Zucker. Ein Muss für alle Eltern, die sich um die Gesundheit ihrer Kinder kümmern!

Vollständigen Artikel anzeigen
Unsere Herzensmarke small foot - Die Liebe zum Holz

Unsere Herzensmarke small foot - Die Liebe zum Holz

Die Marke small foot besteht seit über 20 Jahren und ist Kern eines inhabergeführten Familienunternehmens aus Norddeutschland. Sie steht für einzigartiges Holzspielzeug mit einem hohen Spielwert, modernem Design und erschwinglichen Preisen. small foot-Holzspielzeuge erfüllen das kindliche Grundbedürfnis nach fröhlichem, grenzenlosem Spielen. Mit ihrem modernen Design und vielfältigen, einfachen Spiel-Einstiegen bieten sie Freiraum für eigene Ideenwelten und helfen, Fantasie und Kreativität zu entwickeln.
Vollständigen Artikel anzeigen