icon
Die 10 Gründe, warum ich es LIEBE, Mutter zu sein!

Die 10 Gründe, warum ich es LIEBE, Mutter zu sein!

Mai 06, 2022

Ich liebe es, Mutter zu sein. Es ist der herausforderndste Job, den ich je hatte, aber es ist mit Abstand der, der mir am meisten zurückgibt. Und warum? Nun, hier sind meine 10 wichtigsten Gründe, warum ich es liebe, Mutter zu sein, wenn man bedenkt, dass ich Mutter eines Kleinkindes bin😊 

  1. Meiner Tochter dabei zuzusehen, wie sie lernt, wächst, entdeckt – ihr dabei zuzusehen, wie sie die Welt um sich herum entdeckt, ist einfach unglaublich. Wie sie lernt, zu vertrauen, zu lieben, zu spielen, zu essen … ihre Kreativität, ihre Naivität, ihre Unabhängigkeit, all der Mut, den sie bei jedem neuen Abenteuer zeigt, und die „Ich habe es selbst geschafft, Mama“-Momente … sie ist so eine Inspiration für mich. 

  2. Der „es ist ok, Mama“-Blick – es ist so hart, ich bin müde, ich habe seit ihrer Geburt keine einzige Nacht durchgeschlafen, ich versuche mein Bestes, um eine Balance zwischen Muttersein und Vollzeitjob zu finden. Ehrlich gesagt bin ich erschöpft. Aber dann sehe ich sie an … und ich weiß, dass alles gut wird. 

  3. Die Welt mit ihren Augen sehen - Wenn wir uns die Zeit nehmen würden und die wunderbare Unschuld schätzen würden, mit der Kinder ein Problem angehen, wäre die Welt meiner Überzeugung nach ein viel besserer Ort. 
     
     
  4. Wie viel sie mir beibringt – Geduld, das Beste aus mir herauszuholen, Produktivität, Zeit zu schätzen, die kleinen Dinge und einfachen Freuden um mich herum zu sehen. Es fordert mich wirklich heraus, die Welt anders zu sehen und Dinge zielgerichteter zu tun, um der beste Mensch zu sein, der ich sein kann. 

  5. So so viele Umarmungen, Lächeln, Küsse, Kuscheln – buchstäblich das beste Gefühl der Welt! Wenn sie auf meinen Schoß springt und sich einfach auf ihren „Platz“ windet. Ich fühle mich so geliebt, so gebraucht, so glücklich.

  6. Morgenrituale– Mir wurde gesagt, dass die ersten 3 Minuten, wenn sie aufwachen, und kurz bevor sie einschlafen, der beste Teil des Mutterseins sind. Wenn Olivia morgens in unser Bett springt, sind die 'Mama, die Sonne geht auf, Zeit zum Aufwachen' die magischsten Worte. Mit ihrer süßen, hohen Stimme und ihren großen blauen Augen nah an meinem Gesicht könnte der Tag nicht besser beginnen. 

  7. Unsere abendlichen Tanzpartys – „Twirly Time“, wie es bei uns zu Hause genannt wird. Nach dem Abendessen, dieser Moment der sofortigen Glückseligkeit, in dem man alles vergisst, was getan werden muss, oder was an diesem Tag passiert ist. Alles, was zählt, ist der Old-School-Hip-Hop oder die Latin-Vibes, die durch das Wohnzimmer strömen, während wir tanzen, lachen und alles andere vergessen. 

  8. Es ist wie eine Comedy-Show – Kinder sagen wirklich die lustigsten Dinge! Wir lachen ständig über die absolut unbezahlbaren Dinge, die Olivia sagt. Und wir merken, wie vorsichtig wir sein müssen, wenn sie uns eins zu eins kopiert! 

  9. Das Leben scheint jetzt einen echten Sinn zu haben – wir hatten vorher ein sehr gutes Leben, super beschäftigt, tolle Freunde, aufregende Reisen – aber jetzt denke ich, dass wir das alles aus einem Grund tun. Unser Ziel, unser Glück wird vollständig dadurch definiert, dass wir wissen, warum wir hier sind und warum wir tun, was wir tun. Unser Sinn ist das Vermächtnis, das wir für Olivia hinterlassen, und nichts ist sinnstiftender als das. 

  10. Zu sehen, wie mein Mann Papa wird -ich wusste immer, dass Florian ein toller Papa sein würde, aber wenn ich sehe, wie er sie beschützt, ihr Dinge beibringt, sie anschaut, der Tanzparty-König geworden ist, ein Playmobil-Experte, ein Peppa-Pig Meisterhausbauer, ein außergewöhnlicher Geschichtenleser und wie sie als Baby nur schlief, wenn er das Werder-Bremen-Fußballlied und seine Version von "The Lion Sleeps Tonight" sang, bin ich jeden Tag mehr und mehr in ihn verliebt. 

Mutter zu sein bedeutet für jeden etwas anderes, aber ich glaube, dass die Freude und Liebe, die die Kleinen uns bringen, universell ist. Heute feiere ich, Mutter zu sein, und das ist ein großes Privileg … ich bin sehr dankbar.