Die Geschichte hinter Pumpkin Organics

Ich (Jaclyn) bin in Kanada aufgewachsen mit einer riesigen Liebe für gutes Essen im Kreis der Familie und guter Freunde.

Vor ein paar Jahren, inzwischen schon in München, der Liebe halber, wurde bei mir die Autoimmunerkrankung Hashimoto festgestellt. Ich fing an, meine Ernährungsweise zu hinterfragen und schließlich umzustellen. Was viele überraschte: Durch die richtige Kombination aus Gemüse und Obst sowie dem konsequenten Verzicht auf Zucker und Gluten konnte ich den Krankheitsverlauf sehr positiv beeinflussen.

Mit dieser Erfahrung schärfte sich auch mein Blick auf Babynahrung, denn selbst hier ist der Zuckeranteil häufig sehr hoch. Dazu kommt die besondere Bedeutung der ersten 1.000 Tage: Babys wachsen unglaublich schnell und Ernährungspräferenzen bilden sich aus – diese Zeit sollten wir besser nutzen, um unsere Kinder auf einen Weg gesunder Ernährung zu senden.

Inzwischen haben wir selbst eine Tochter, Olivia (unser Chief Produkt Tester), und mein Mann (Florian) und ich können live verfolgen, wie wichtig Ernährung ist. Wir sind mehr denn je davon überzeugt, dass unsere Kinder nur das Beste verdienen, nämlich gesunde und nahrhafte Ernährung, die viel Gemüse und wenig Zucker enthält.

Wir sind selbst Eltern, wohnen in München und produzieren seit 2017 Babynahrung.

Unser Ziel ist es, andere Eltern zu unterstützen, die ersten 1.000 Tage im Leben ihrer Kleinen bestmöglich für Ernährung zu nutzen, denn was Kinder früh im Leben essen, beeinflusst ihre späteren Essgewohnheiten.

Wir wollen Babys früh beibringen, Gemüse zu lieben und weniger süß, sprich weniger Zucker, zu essen. Daher verwenden wir immer extra viel Gemüse und extra wenig (Frucht-)Zucker.

Beste Qualität ist dabei Grundvoraussetzung. Wir stellen nichts her, was wir nicht auch unserer Olivia geben würden. 100% Bio, keine Zusätze oder Konzentrate.​

Geschmack ist uns wichtig, denn wie sollen Babys Geschmack erlernen, wenn es nur langweilig oder neutral schmeckt?