Wir freuen uns, dass Du Gemüse genauso sehr liebst wie wir! Aber Dein kleiner Racker hat seinen eigenen Kopf und ist in dieser Hinsicht so gar nicht Deiner Meinung? Da Kinder neuen Geschmäckern eher skeptisch gegenüberstehen, sollte man ihnen diese mehrfach anbieten, damit sie sich darauf einlassen können.

Wir verstehen das und zeigen euch, wie Eure kleinen Lieblinge auf den gemüsigen Geschmack kommen:

Pumpkin Organics Gemüseliebe

Tipp 1: langsam heranführen

Ganz klar: Starte mit farblich ansprechenden und milden Gemüsesorten, wie Kürbis, Süßkartoffel oder Karotte, so bist du für den Start auf der sicheren Seite. Je nach Alter des Babys kann man das Gemüse als Brei, roh oder gekocht ausprobieren. Zu Beginn ist es ratsam es mit einem flüssigeren Brei ähnlich der (Mutter-)Milch zu versuchen und dann das Baby langsam an unterschiedliche Konsistenzen und mehr Gemüsesorten zu gewöhnen.

Hierzu eignen sich besonders unsere tollen Sorten „Spass“ oder „Wonne“. Mit der richtigen Herangehensweise kannst Du Deinem kleinen Gemüsemuffel das Gemüse schmackhaft machen.

Tipp 2: Abwechslung geben

Auch wir finden: Der Vielfalt bei Beikost sind keine Grenzen gesetzt! Deshalb haben wir die tollen abwechslungsreichen acht Quetschie-Sorten entwickelt, damit jedes Baby seinen Lieblingsgeschmack findet!

Biete Deinem Baby etwas Abwechslung und zeige ihm unterschiedliche Geschmäcker, wie süß, sauer und bitter. Unsere Quetschies unterstützen mit Wonne, Sonnig und Genuss eher den süßen Gaumen. Da sauer ja bekanntlich lustig macht, musst Du Deinem Gemüsemuffel unbedingt Happy und Freude anbieten. Schmeckt Deinem Baby Freude, dann hat es sich bereits an einen bitteren Geschmack gewöhnt und ist bereit für Zauber.

Tipp 3: Durchhaltevermögen zeigen

Nicht verzagen, wenn der erste Versuch mal auf der Bluse landet oder das Püree eher auf dem Boden verteilt liegt. Durchatmen und geduldig sein lautet die Devise!

Es kann bis zu 10 Versuche dauern bis dem Baby etwas Neues schmeckt. Babys brauchen Wiederholungen, also „versuchen, versuchen und nochmals versuchen“ liebe Mamas & Papas! Niemals aufgeben - wir glauben an euch!

Tipp 4: Vorbild sein

Sei ein gutes Vorbild und zeige Deinem Baby, wie suuuper lecker unsere Quetschies auch Dir schmecken. Da Dein kleiner Liebling Dich auch gerne beobachtet und versucht Dich zu kopieren, kannst Du Deine Freude auf Dein Kind übertragen. Hab Geduld und zeige ein gesundes Verhalten, Dein Baby wird es euch nachtun!

 Tipp 5: Essen mit Spaß entdecken

Farbenfreudiges Essen und komplexe Geschmacksrichtungen sind nicht nur lecker, sondern beleben auch alle Sinne im Mund Deines Babys. Lass Dein Baby schmecken, anfassen, riechen und die vielen Farben und Aromen von Essen erleben. Jedes Baby erkennt anhand der Farbe und Geruch sofort seinen Lieblingsgeschmack. Probiere unseren Aufsatzlöffel aus und Dein Baby kann die unterschiedlichen Pürees anhand der Farbe erkennen.

Noch besser klappt es, wenn Dein Kind sich den Quetschie oder das Gemüse selbst aussuchen darf. Kinder bevorzugen oft Rohkost anstatt gekochtes Gemüse, versuche verschiedene Varianten und Dein Kind kommt schnell auf den gemüsigen Geschmack.

Hier noch ein paar Ideen, wie Dein Kind Gemüse spielerisch entdecken kann:

  1. Fülle unsere Quetschies in Eisformen und biete es Deinem Kind als Eis an
  2. Sei ein Erbsenzähler und zähle Erbsen mit deinem Baby
  3. Richte das Gemüse in lustigen Formen an und zaubere ein Gemüsegemälde

Benötigst Du noch mehr Tipps, dann folge unserem Instagram Account!