Tasting

Es gibt nicht den einen, richtigen Weg, deinem Baby etwas schmackhaft zu machen. Aber bis Pumpkins schmecken kann es auch mal länger dauern. Besonders weil sie so komplex sind. Hier ist Beispiel, wie so eine Verkostung ablaufen kann:


Löffel 1

Am Anfang ist mehr Wasser im Quetschie, dadurch ist die Textur etwas wässrig. Der erste Löffel ist defintiv etwas besonderes. Hier entscheidet sich gleich wie die weitere Verkostung verlaufen wird.

Löffel 2

Jetzt wird die Konsistenz langsam dicker. Die Basisnote wie zum Beispiel Kürbis kommt zum Vorschein.

Löffel 3-11

Probieren, probieren, probieren. Jeder Löffel wird anders schmecken, riechen und sich auf der Zunge anfühlen.

Löffel 12

Jetzt ist es vielleicht soweit. Es schmeckt deinem Baby. Es mag Brokkoli. Das ist Teil der Entwicklung. Manchmal dauert es eben. Lass Dir und Deinem Kind die Zeit, feines Essen gemeinsam zu entdecken.