Du kaufst, wir spenden - Interview mit Daniel von der Wichtelfarm e.V.

Hallo Daniel, Du bist Vorsitzender der Wichtelfarm e.V. – was genau ist denn die Wichtelfarm?


Die Wichtelfarm e.V. wurde im Oktober 2016 gegründet und ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Wir helfen bedürftigen Familien mit Kindern, die in Not geraten sind oder Opfer von Gewalt und Kindesmissbrauch wurden.
Der helfende Kinderladen ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Wichelfarm e.V. in Essen. Es gibt uns seit Oktober 2016. Wir helfen Kindern und deren Eltern mit allem, was für den Kinderalltag wichtig ist.

Wie funktioniert die Wichtelfarm bzw. wie könnt Ihr Eure Arbeit finanzieren? (Ehrenamt & Spenden?)
Bedürftige Familien können, die zu kleinen oder nicht mehr benötigten Kindersachen kostenlos gegen das nun Benötigte eintauschen. Auch Spielzeuge, Buggys, Kindersitze etc. können bei uns getauscht werden.
 
Familien in Notsituationen und Notfälle versorgen wir immer kostenlos mit allem Nötigen für die Kinder. Vom Einkauf (z. B. Windeln/Nahrung) bis hin zur Einrichtung vom Kinderzimmer - wir helfen schnell und unbürokratisch.
Auch bei Umzügen und beim Transport helfen wir gerne und sind auch mal beim Aufbau behilflich, während sich die Eltern sich um die Kinder kümmern.
 
Im helfenden Kinderladen ist jeder herzlich Willkommen. Für kleines Geld findet man bei uns Kinderkleidung, Spielzeug, Kinderwagen, Möbel und alles, was für die Kleinen benötigt wird. Dieses Geld fließt direkt in die Spendenkasse.
Mit dem Second-Hand-Verkauf können wir somit auch die Familien erreichen, die Ihre Bedürftigkeit nicht zeigen möchten.
 
Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich. Jeder Erlös und jede Spende fließt zu 100% in die Spendenkasse.
 
Jede Spende wird auch dringend benötigt, denn derzeit fehlen uns die Sponsoren, um unsere monatlichen Kosten zu finanzieren.
 
Daher sind wir aktuell auf Sponsorensuche.
 
 
Welches sind die größten Stolpersteine & Hürden in Eurer täglichen Arbeit?
Die Arbeit macht mir einen riesen Spaß und ist für mich eine Sinnvolle Tätigkeit um meiner Erkrankungsbedingten Frührente etwas positives zu geben.
Kinder liegen mir so sehr am Herzen, das ich alles versuchen würde, um traurige oder leidende Kinder glücklich zu machen. Ich kann nicht die Welt verändern, aber jedes Kind was durch unsere Arbeit glücklicher ist und wo wir helfen konnten, ist jede Mühe wert.
Derzeit ist es für mich sehr wichtig, die laufenden Kosten abzusichern, damit ich mir nicht jeden Tag Gedanken machen muss, wie der nächste Monat finanziert wird. Das kostet Zeit und Kraft die ich lieber in unsere Hilfsarbeit investieren möchte.
 
Heißt das, die gemeinsame Aktion mit Pumpkin Organics kommt zur richtigen Zeit?
Ja, genau passend. Vielleicht werden so noch mehr Menschen auf unsere Arbeit aufmerksam und wir finden genug Sponsoren und Fördermitglieder.
Die Wichtelfarm liegt mir sehr am Herzen, denn die ganzen zufriedenen Kinder und dankbaren Eltern sind der schönste Lohn den ich mir vorstellen kann.
Nichts ist ehrlicher und herzlicher wie ein Dankeschön von einem Kind. Das gibt mir die Kraft um noch lange weiter zu machen.
 
Eure Kids kennen bereits die Quetschies von Pumpkin Organics aus einer früheren Aktion. Wie haben ihnen diese denn geschmeckt?
Wir haben die Quetschies an Tagesmütter, Kitas, Kinderhäuser und andere Hilfsstellen schon öfters verteilt. Mittlerweile werden uns die Quetschies schon fast aus der Hand gerissen. Jeder nimmt uns die kleinen Muntermacher sehr gerne ab und freut sich über solche leckeren Spenden.
Auch unsere Familien die wir betreuen, warten nur darauf, bis die nächste Lieferung von euch eintrifft.
Die letzte Lieferung von rund 36.000 Quetschies war so riesig, dass ich bedenken hatte ob wir die alle verteilen können. Aber im Gegenteil, viele kamen sogar selber vorbei um die Lieferungen für Ihre Einrichtung abzuholen. Mittlerweile verteilen wir sogar in die Nachbarorte.
Es macht auch richtig Spaß.
 
Was gefällt Dir persönlich an den Quetschies von Pumpkin Organics am Besten?
Ganz klar die Natürlichkeit. Kein extra Zucker und alles aus biologischer Herstellung. Ich finde es Beeindruckend und Lobenswert, dass Pumpkin so viel Wert darauf legt, nachvollziehen zu können, wo genau welche Zutat herkommt. Das Garantiert wirklich eine biologische Herstellung.
Natürlich auch die Zusammensetzung der einzelnen Sorten. Eure Quetschies zeigen ja eines ganz deutlich: Es kann lecker schmecken und auch nahrhaft zugleich sein.
 
Hast Du selber die Quetschies schon einmal probiert und was ist Dein Eindruck?
Ja ich habe genascht. Es macht „Spaß“ mit „Wonne“ zu „Zaubern“ würde ich jetzt sagen. Die drei sind meine nähere Auswahl. Aber Apfel ist mein Top Favorit. Ich habe noch nie so einen natürlichen Geschmack erlebt ohne das extra Zucker dabei ist. Von den Apfel Quetschies könnte ich nie genug haben.